Ihre gewählte Fortbildung

Psychohygiene und Burnoutprophylaxe (Resilienztraining)

Die Resilienz von MitarbeiterInnen ist nicht nur in Pflegeberufen, sondern auch in vielen anderen Berufssparten ein großes Thema, um die Balance bei der Arbeit im Umgang mit belastenden Situationen zu
halten. Immer mehr Menschen arbeiten so viel und so intensiv, dass ihre Akkus nach einiger Zeit völlig leer
sind. Vom lebensbedrohlichen Burnout sind inzwischen Beschäftigte in allen Berufsschichten betroffen.
Besonders gefährdet sind Frauen, die die Doppelbelastung von Beruf und Familie meistern
müssen. In diesem Workshop lernst Du die unterschiedlichen
Resilienzfaktoren bzw. Resilienztrainingsprogramme kennen, um den achtsamen Umgang mit Dir selbst
und Deinen Mitmenschen zu fördern.
Anhand verschiedener Entspannungsmaßnahmen bekommst Du auch ein Werkzeug zur Erhaltung und
Verbesserung Deines Wohlbefindens bzw. Deiner ganzheitlichen Gesundheit. Zusätzlich geben wir Dir
einen Einblick in Deine Persönlichkeit, um eine gelungene und erfolgreiche Kommunikation zu führen. In
der heutigen Zeit zählt Entschleunigung zu einem immer größer werdenden Faktor für unsere
Gesundheit.

Kursdetails

Zielgruppe Alle Berufsgruppen

Ziele Die Teilnehmerinnen setzen sich im Rahmen der Schulung mit der Ausgewogenheit der vier
Lebenssäulen auseinander, um die eigene Leistungsfähigkeit in der Arbeit nachhaltig zu sichern und die
Resilienzfähigkeit zu steigern. Mit unterschiedlichen Entspannungsmethoden geben wir Dir Impulse, um
ganzheitlich gesund zu bleiben.

Inhalte

- Impulsreferat: Burn-in statt Burn-out Definition, Zyklus - 12 Stadien von Burnout, Ursachen, Entstehung und Erkennungsmerkmale von Burnout, die 4 Lebenssäulen, Auswirkungen auf Gesundheit und persönliche
Erfolgsmaßnahmen zur Work-Life-Balance.

- Impulsreferat:
„Mit Leichtigkeit durch den Berufsalltag – Leistungssteigerung durch Stressmanagement und Regeneration“
Definition Resilienz, Resilienzfaktoren,
Entspannungsverfahren im Überblick, physische und psychische Kennzeichen einer
Entspannungsreaktion; Aspekt der Entspannung; zwei Typen der Entspannung

- Workshop: Grundlagen des Mentalen Trainings: wie arbeitet unser Gehirn, Gesetz der Anziehung, Unterbewusstsein-Bewusstsein, wie erreiche ich meine Ziele, Visionen, Wünsche
(Thema: Resilienz, Gesundheit, Selbstmotivation, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein, Selbstkompetenz, Selbstwert)

- Workshop: Emotionen managen: Kinesiologische Energieübungen: Ausgleich bzw. Balance von
Emotionen und Gefühlen, Zusammenhänge zw. Psychosomatik, Organen, Emotionen bzw. Gefühlszuständen.
Einstellungen und Negativ-Gedankenmuster, „Nein“-Sagen, Richtiges Maß an Distanz
- Kommunikationsmodell: gelungene Kommunikation
- Was verstehe ich unter Herzintelligenz – Herzöffnung?

- Praktische Übungen über diverse Entspannungsverfahren und Körperwahrnehmung zur Work-Life-Balance
Resilienztraining bzw. Übungen zum Resilienzverhalten
Praktische Tipps für ein Soziales
Miteinander im Beruf
- Ganzheitliches Balance-Modell –
Einfluß von Ernährung, Bewegung,
Entspannung und mentaler Ebene auf
Wohlbefinden und Gesundheit
Kurze Bewegungseinheiten (Outdoor)

Kursdauer 16 Seminareinheiten á 45 Minuten

Anrechenbare Punkte 16 Fortbildungs-Punkte lt. GuKG/MABG/MTD-Gesetz

Anmerkungen Je nach den gesetzlichen Vorgaben findet dieser Workshop als Präsenz-oder Online-Training statt.

Eingesetzte Methoden:
Impulsreferat, Flip-Chart, energetische und mentale Techniken, Atemübungen, Achtsamkeitstraining,
Visualisierung, Imagination, Yoga-Rückenschule, Autogene Tiefenentspannung, Kinesiologische
Energieübungen – Brain-Gym, Einzel- und Gruppentraining, Gruppenarbeit, Reflexion, Erlebnispädagogik
(Teamfördernde Maßnahmen bzw. Teamspiele), Mental-Walking

Informationen erhalten Sie bei

Nina Martini

Fortbildungskoordinatorin

+43 512 5322-75214 E-Mail senden