Ihre gewählte Fortbildung

Pflegegeldeinstufung

Zu den Aufgaben von KollegInnen des gehobenen Dienstes der Gesundheits- und Krankenpflege gehören die Beantragung von Pflegegeld und die Mitwirkung bei der Einstufung. Eine nachvollziehbare Dokumentation, aus der der konkrete Pflege- und Betreuungsaufwand von PatientInnen ersichtlich ist, soll eine menschenwürdige Versorgung der Betroffenen gewährleisten.

Kursdetails

Zielgruppen • Dipl. Pflegepersonal
• PflegeassistentIn
• PflegefachassistentIn

Ziele Kompetenzvermittlung über
• Kenntnisse in der Unterscheidung vom pflegefachlichen Aufwand der Gesundheits- und Krankenpflege zum finanzierbaren Pflegeaufwand laut BPGG
• Kenntnisse zum Dokumentationsnachweis vom Pflegeaufwand in der Pflegedokumentation zur Beweissicherung
• Kenntnisse zur Berechnung von Zeitwerten
• Kenntnisse zur Einstufung um die Pflegestufe pflegefachlich zu berechnen
• Kenntnisse zur Begleitung im Pflegegeldverfahren mit Beweissicherung in der Pflegedokumentation

Voraussetzungen Empfehlung: Kenntnisse im Pflegeprozess - Pflegedokumentation

Inhalte

• Grundsätze des Pflegegeldgesetzes
• Anspruchsvoraussetzungen und Abgrenzung zur sonstigen Finanzierung von Pflegeleistungen
• Verfahrensschritte vom Antrag bis zum Klagebegehren
• Definitionen und Zeitwerte
• Einstufungskriterien
• Erhebung des pflegegeldrelevanten Pflegebedarfs in der Praxis
• Nachweis zur Beweissicherung in der Pflegedokumentation
• Pflegegeldeinstufung am Fallbeispiel
• Zeit für Fragen aus der eigenen Praxis – bringen Sie Ihre Fragen mit

Kursdauer 8 Seminareinheiten

Anrechenbare Punkte 8 Fortbildungs-Punkte lt. GuKG/MABG/MTD-Gesetz

Anmerkungen Martina Bachler, DGKP, hat die Weiterbildung Pflegeplanung, Pflegeberatung, Praxisanleitung. Sie ist außerdem gerichtlich beeidete Sachverständige für Gesundheits- und Krankenpflege und ausgebildete Online Trainerin. In ihrer Referententätigkeit ist ihr die kollegiale Stärkung und der Austausch untereinander ein wichtiges Anliegen.

Informationen erhalten Sie bei

Tamara Villgrater

Fortbildungskoordinatorin

+43 512 5322-75554 E-Mail senden