Ihre gewählte Fortbildung

Wertschätzende Sprache – Empathie für dich und mich

Sie können mit anderen auf Dauer nur empathisch sein, wenn Sie auch ihren eigenen Empathie-Topf füllen. Deshalb ist es gerade im Gesundheitsbereich eine wichtig Frage, wie Menschen auch mit sich selbst empathisch und achtsam umgehen können. Und dann können Sie auch auf andere viel leichter einfühlend reagieren.

Kursdetails

Zielgruppen • Alle Berufsgruppen
• Führungskraft

Ziele - Sie können Bedürfnisse/Werte hinter Vorwürfen erkennen
- Sie gehen konstruktiver mit unangenehmen Gefühlen um
- Sie kennen den Unterschied zwischen Empathie und Sympathie
- Sie gehen achtsamer mit sich und mit anderen um
- Sie erweitern Ihre Handlungsfähigkeit

Inhalte

Sie lernen die Grundkomponenten der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg kennen, reflektieren das eigene Sprachverhalten und erhalten ein grundlegendes Verständnis über den Prozess und die Haltung einer BEDÜRFNIS-orientierten Kommunikation.
- Grundlagen einer Bedürfnis-orientierten Kommunikation
- Grundkomponenten der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg
- Empathie: Voraussetzung WERTE statt Bewertung
- Verstehen ohne einverstanden sein
- Mehr Lebens- und Arbeitszufriedenheit

Kursdauer 18 Seminareinheiten á 45 Minuten

Anrechenbare Punkte 18 Fortbildungs-Punkte lt. GuKG/MABG/MTD-Gesetz

Anmerkungen Hier ein Video von unserer Referentin, Dr. Karoline Bitschnau über die gewaltfreie Kommunikation:
Gewaltfreie Kommunikation Dr. Bitschnau

Informationen erhalten Sie bei

Ramona Sakotnig

Fortbildungskoordinatorin

+43 512 5322-75454 E-Mail senden