Ihre gewählte Fortbildung

Hautpflege kritisch gedacht und gesund verwendet

Mit der Fähigkeit des Selbstbewusstseins, des Erkennens des eigenen Ich in einem Spiegelbild, begann auch eine Kultur, das eigene Ich zu verschönern, zu schmücken bzw. die eigene Schönheit möglichst lange zu erhalten – die Geburt der Kosmetik
In der heutigen Zeit ist die Kosmetik kaum aus unserem Leben wegzudenken. Vor allem in der westlichen Welt wird gepflegt, verschönert und „ausgebessert“ und dies nicht nur mittels Lokaltherapeutika.

Doch was stärkt meine Haut und was belastet sie zusätzlich? Im Dschungel der Angebote gar nicht so einfach die richtige Hautpflege zu finden.

Der Kurs orientiert sich immer an die jeweilige Zielgruppe und wird dementsprechend inhaltlich abgeändert.

Kursdetails

Zielgruppe Alle Berufsgruppen

Ziele • Erkennen der unterschiedlichen Hauttypen und deren Bedürfnisse
• Unterscheidung Arzneimittel, Medizinprodukt und Kosmetika
• Rahmenbedingungen der jeweiligen Produkte
• Risiko und Nutzen von Inhaltsstoffen
• Entscheidungshilfen im Alltag

Inhalte

Anatomie und Physiologie der Haut Grundsätzliches, Entwicklung des Hautorgans, Funktionen, Einteilung und Schichten, Zelltypen/Histologie, Pigmentsystem, Adnexe, kurze Effloreszenzenlehre (Sensibilisierung Hauterkrankungen)
Gesetzliche Grundlagen zur Produktion und Anwendung durch unterschiedliche Berufsgruppen und Laien
INCI und CTFA
Die wichtigsten Inhaltsstoffe kosmetischer Produkte
Risiko und Nutzen von Inhaltsstoffen kosmetischer Produkte
Klassische Kosmetik vs. Naturnahe Kosmetik vs. Naturkosmetik
Entscheidungshilfen im Alltag

Kursdauer 8 Seminareinheiten

Anrechenbare Punkte 8 Fortbildungs-Punkte lt. GuKG/MABG/MTD-Gesetz

Informationen erhalten Sie bei

Tamara Villgrater

Fortbildungskoordinatorin

+43 512 5322-75554 E-Mail senden