Ihre gewählte Fortbildung

Mit der Kraft des Humors durch herausfordernde Zeiten

Wer Humor und Lachen stimmig einsetzt, vertieft Beziehungen, schafft eine entspannte und freundliche Atmosphäre und unterstützt sein Gegenüber und sich selbst dabei, resilienter durch den (Berufs-)alltag zu gehen.
Humor ist eine tragfähige Brücke zum Du. Der wohldosierte Einsatz von Spaß, Witz oder stimmigen Bemerkungen kann Herzen öffnen, schwierige Situationen entlasten und neue Perspektiven aufzeigen.
Humor kann für PatientInnen und BewohnerInnen von Pflegeheimen eine wirksame Bewältigungsstrategie und Hilfe sein, die besänftigt und mit der augenblicklichen Lebenssituation versöhnt.

Kursdetails

Zielgruppe Pflegepersonal

Ziele Theorie und unzählige Fallbeispiele ermutigen, Humor und freudige Grundhaltung auf die eigene persönliche Art und Weise wirksam in den Pflegealltag einfließen zu lassen.
Wir betrachten typische Situationen in der Pflege und suchen humorvolle und ungewöhnliche Zugänge zu den Menschen.

Voraussetzungen Dieses Seminar wendet sich an alle, die Humor stimmig in ihren Berufsalltag verwenden möchten.
(es sind also auch andere Berufsgruppen herzlich willkommen, z.B. TherapeutInnen oder andere Bereiche, wo Menschen betreut werden)

Inhalte

Der Spitalsclown und Erwachsenenbildner Hannes Urdl schöpft aus seinem reichhaltigen Repertoire im Pflegeumfeld humorvoll zu agieren und ermöglicht ein tieferes Verständnis für die Zusammenhänge und Wirkungsweisen von Humor und Lachen.
Humor als Turbo für die Kommunikation.
Kreativtraining – was ist mein Humorstil?
Physiologische Auswirkungen von Lachen.

Kursdauer 8 Seminareinheiten á 45 Minuten

Anrechenbare Punkte 8 Fortbildungs-Punkte lt. GuKG/MABG/MTD-Gesetz

Informationen erhalten Sie bei

Nina Martini

Fortbildungskoordinatorin

+43 512 5322-75214 E-Mail senden