Ihre gewählte Fortbildung

Herausforderndes Verhalten - Menschen mit Demenz begleiten und selber resilient bleiben

In unserer Gesellschaft nimmt die Anzahl hochbetagter Menschen zu. Damit steigt auch die Zahl der Demenzkranken, weil das Alter der bedeutendste Risikofaktor für diese Krankheit ist.
Zielloses Herumwandern, Aggressivität, Schreien und Apathie werden als heraufordernde Verhaltensweisen bezeichnet. Diese stellen große Anforderungen an Pflegepersonen. Zu bedenken gilt, dass herausforderndes Verhalten auf großen Leidensdruck der Erkrankten hinweisen kann, weil ihnen das Umfeld nicht mehr verlässlich scheint. Wichtige Maßnahmen in der Pflege sind, verloren gegangenes Wissen durch Erinnerungsarbeit zurückzuholen und sich auf die Gefühlswelt der/des Erkrankten einzustellen, um ihre/seine Bedürfnisse zu befriedigen.

Kursdetails

Zielgruppe Pflegepersonal

Ziele Erlernte Ansätze im Pflegealltag anwenden

Voraussetzungen Bereitschaft sich auf die Bedürfnisse Demenzkranker einzulassen. Für motivierte Begleiter von alten Menschen und von Menschen mit Demenz.

Inhalte

- Demenz: Häufigkeit, Symptome
- Ursachen für herausfordernde Verhaltensweisen
- Bedürfnisse Demenzkranker
- Pflegerische Maßnahmen bei Demenz und herausfordernden Verhaltensweisen
- Einfühlsame Kommunikation
- Der Begriff Resilienz
- Einfache Übungen zur Stärkung der Resilienz

Kursdauer 13 Seminareinheiten

Anrechenbare Punkte 13 Fortbildungs-Punkte lt. GuKG/MABG/MTD-Gesetz

Informationen erhalten Sie bei

Ramona Sakotnig

Fortbildungskoordinatorin

+43 512 5322-75454 E-Mail senden