Umgang mit Schwerkranken, Sterbenden und deren Angehörigen

Ziele: TeilnehmerInnen
• erweitern ihre Kompetenz zur Unterstützung von schwerkranken Menschen und Sterbenden
• erarbeiten Möglichkeiten zur Unterstützung der Angehörigen/Vertrauten und erweitern ihre Kompetenz
• erweitern ihre palliativpflegerische Kompetenz
• reflektieren ihre persönliche Arbeitssituation
• reflektieren die eigene Haltung dem Sterben gegenüber
Zielgruppe(n): Dipl. Pflegepersonal
Pflegeassistent/-innen
Pflegefachassistent/-in
AltenfachbetreuerInnen
Inhalte: Im Mittelpunkt stehen individuelle Fragen und Anliegen der TeilnehmerInnen
• Sterben als körperlicher, seelischer, sozialer und spiritueller Prozess
• Palliativpflegerische Maßnahmen
• Kommunikation mit Schwerkranken
• Umgang mit Angehörigen
• Achtsamkeits-, Zentrierungsübungen
Kurs-Dauer: 8 Seminareinheiten
Anmerkungen: Verena Koppensteiner-Lienhart, diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester, Expertin für Palliative Care und Psychoonkologie, kann auf ihre langjährigen Erfahrungen an der Hämatologischen Isolierstation in Innsbruck und dem Innsbrucker Hospiz zurückgreifen. Als Mitarbeiterin des Mobilen Hospiz-/Palliativteams war sie mit den unterschiedlichsten Fragestellungen konfrontiert. Ihr Wissen und ihre Erfahrungen als Yogalehrerin ermöglichen ihr zudem eine weitere Sichtweise und daraus folgend neue Strategien, Schwerkranke und Sterbende zu begleiten.
Anrechenbare Punkte: 8 Fortbildungs-Punkte lt. GuKG/MABG/MTD-Gesetz
0 DFP-Punkte
Auskünfte/Informationen: Roswitha Mailänder, MSc
Projektentwicklung Pflege

roswitha.mailaender@azw.ac.at
Tel.: +43(0)512/5322-75221
Mittwoch u. Donnerstag 08.00 - 11.00 Uhr
www.azw-academy.ac.at
Termin: Kursort: Trainer: Anmeldeschl.: Storno bis: Gebühr: Frei:  
13.10.2021
09:00 - 17:00
SR110 Koppensteiner-Lienhart Verena 07.09.2021 07.09.2021 158* 10

 

© 2008-2020 Ausbildungszentrum West für Gesundheitsberufe der Tirol Kliniken GmbH